Hilfe! WordPress gehackt – und nun?

Knapp 40 Prozent aller mittleren und kleineren Websites weltweit werden mit WordPress umgesetzt. Das bekannte und beliebte CMS bietet sich für Privatpersonen und Unternehmen an – immerhin ist es einfach zu verwenden, schnell aufgesetzt und perfekt an eigene Bedürfnisse und Vorstellungen anpassbar.

Leider macht das das CMS auch zum Ziel von diversen Hackingangriffen. Für Webseitenbesitzer kann eine gehackte WordPress-Seite ziemlich unangenehm werden: Es kostet Ihre Zeit, Ihr Geld und Ihre Nerven, um die Seite wieder zu bereinigen und den Schaden gänzlich zu beheben.

Gehackte Websites erkennen ...

Kurzer Gegencheck:
Wurde Ihre WordPress Website gehackt? Es spricht alles dafür, wenn …

✔ … Ihre Website auf andere, fremde Domains umgeleitet wird.

✔ … sich Pop-ups zu fremden Inhalten öffnen.

✔ … in der Suchmaschinenergebnisliste ganz andere Meta Descriptions oder wirre Zeichenkombinationen unter Ihrer Website-Domain angezeigt werden.

✔ … Ihr Hoster Sie über verdächtige Spam-Aktivitäten informiert.

✔ … Ihre WordPress Website massenweise Mails versendet, die Sie gar nicht erstellt oder beauftragt haben.

✔ … Anti-Virenprogramme und Browser vor dem Besuch Ihrer Website warnen.

Haben Sie bei mindestens einem Punkt zustimmend nicken müssen? Kein gutes Zeichen, nicht wahr? Denn das bedeutet wohl leider …

Ihre WordPress-Website wurde gehackt!

Was bedeutet das für Ihr Unternehmen und Ihre Website?

Sie verlieren potenzielle Kunden, die zum ersten Mal Ihre Website besuchen wollten – und auf Glücksspiel-, Pharma- oder Pornoseiten umgeleitet werden. Das schadet Ihrer Reputation und führt langfristig zu Umsatzeinbrüchen.

Google straft gehackte Webseiten ab. Im Klartext heißt das: Sie verlieren gute Positionen in den Suchmaschinenergebnislisten und müssen nach einem Hack deutlich mehr investieren, um ehemals gute Positionen erneut zu erreichen.

Sie verkaufen nichts. Denn ein gehackter eCommerce-Shop oder eine gehackte WordPress-Seite wirken unseriös. Sie verlieren durch einen Hack ganz konkret Umsätze – akut und langfristig, weil Kunden unseriöse, unsichere Shops meiden und in der Regel zum nächsten Wettbewerber mit sicherer Webpräsenz wechseln.

Der beste Weg, um WordPress-Seiten vor Hackingangriffen zu schützen? Professionelle Wartung!

Flexibles Hosting für Drupal und WordPress
Sicherheit durch aktuelle Server und Wartung

WordPress reparieren: unser Service

Ihre WordPress Seite wurde gehackt? CMS ADMINS repariert, sichert und wartet gehackte WordPress Instanzen – von der einfachen Landingpage bis zum umfangreichen Webshop.

Prüfung

Unsere Sicherheitsexperten prüfen die betroffene Seite auf WordPress Hacks, Malware und schadhafte Verlinkungen. Kostenlos und unverbindlich.

Analyse

Darauf folgt eine umfassende Analyse der Website an die angegebene E-Mail-Adresse plus ein unverbindliches Angebot zur Bereinigung, falls Ihr wirklich WordPress gehackt wurde.

Rettung

Kriegen wir ein Go? Dann starten wir mit der Malware Beseitigung (kostenpflichtig) und übernehmen die künftige Wartung Ihrer Seite.

Das ist alles.

Kein weiterer Aufwand für Ihr Unternehmen. CMS ADMINS sorgt dafür, dass Ihre Website künftig sicher ist – und sicher bleibt. Tag für Tag.

WordPress gehackt? Hilfe naht!

Bitte füllen Sie das untenstehende Formular aus. Wir melden uns so schnell wie möglich zurück.

Name(erforderlich)
Einwilligung(erforderlich)
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Google Bewertung
5.0
Basierend auf 9 Rezensionen
×
Menü